arbeitgestalten.at

Arbeitspsychologische Werkstatt
Mag.a Christine Haiden

Floridusgasse 61/5/5402
1210 Wien +43-664-1518395

Blog 2. September 2017

Emotional gefordert im Beruf?


Die Art und Weise, wie wir mit negativen Emotionen im beruflichen (und persönlichen) Alltag umgehen, entscheidet erheblich darüber, ob wir in unserem Leben erfolgreich, gesund und zufrieden sind.

Die Welt ist nicht primär darauf ausgerichtet, unsere Bedürfnisse zu befriedigen. D.h. wir werden es immer wieder mit negativen Emotionen zu tun haben.

Das Training Emotionaler Kompetenzen nach Berking hilft zu erkennen, dass Emotionen das „Salz in der Suppe des Lebens“ sind, negative Emotionen zum Leben dazu gehören und einen Sinn haben.

Das Training hilft auch dabei, „die Suppe nicht zu versalzen“.
Es versetzt Teilnehmer_innen in die Lage, emotionale Reaktionen bei Bedarf kritisch zu hinterfragen und gezielt positiv zu beeinflussen.

Ziele des Trainings sind:
 Grundlagenwissen zu Emotionen zu vermitteln
 Strategien zu entwickeln, mit denen das psychophysiologische Arousal 1 akzeptanz- und veränderungsorientiert kompetent beeinflusst werden kann

Emotionale Kompetenz – noch nie war sie so wertvoll wie heute!




1 Grad der Aktivierung des Zentralnervensystems



Literatur: Berking, Matthias. 2015. Training Emotionaler Kompetenzen. Berlin Heidelberg: Springer Verlag


Seminar-Informationen

Wenn Sie Interesse an einem Seminar zu diesem Thema haben, freue ich mich über Ihre Seminar-Anfrage.

Mail: office@arbeitgestalten.at
Telefon: +43 664 151 83 95

Termine: bitte anfragen